Sie sind hier: 

>> Über uns 

 Arko

  |  

Der Vorstand

  |  

Wegbeschreibung

  |  

Links

  |  

Kontakt

  |  

Impressum

  |  

Sitemap

  |

Über uns

Hunderennen am 16.Mai 3015

Hunderennen vom 16.Mai. 2015

Vielen Dank

Lieber Thomas
herzlichen Dank für die vielen schönen Fotos,
von denen ich nur eine keine Auswahl auf die
Webseite stellen konnte.

Funturnier 2015 und viele fliegende Hunde

Herzlichen Dank

Lieber Thomas
herzlichen Dank für die vielen schönen Fotos,
von denen ich nur eine keine Auswahl auf die
Webseite stellen konnte.

Bowling-König 2015

14.Februar 2015

Bei unserem alljährlichen Bowling-Turnier
wurde Jürgen Bielawski zum vierten mal
Bowling-König

Herzlichen Glückwunsch

Jahreshauptversammlug 2014-15

von links nach rechts

von links nach rechts Werner Wiese (2.Vorsitzer), Horst Grosser(Ehrenmitglied), Helga Marquardt (30Jahre Mitgliedschaft), Heinz Brehm (Ehrenmitglied), Martin Wiese (Jugendwart), Gabi Bielawski (Kassenwart), Holger Dietrich (Erster Vorsitzender)

Eine Zusammenfassung des Berichtes unserer Agility-Trainerin Gabi Ehrenberger.

Die Erfolgsbilanz der AGI-Abteilung
In den Regionalliga-Turnieren der Nord-Gruppe belegte OG-Herzberg, den 5. Platz mit 1466Punkten.
In der SV-Rangliste belegte die OG-Herzberg den Platz 35 von 250 Ortsgruppen.

Unsere Veranstaltungen
18.05.2014 Fun-Turnier in Herzberg-Pöhlde
Bei schönem sonnigem Wetter stellten unsere Schiedsrichter angemessene und vor allem auch von unseren Anfängern gut zu bewältigende Parcours.

29.05.2014 Vereinsmeisterschaft
Der Termin war Programm: Am Vatertag hatten wir unsere erste Vereinsmeisterschaft bei der jeder mitmachen konnte. Ob Groß oder Klein, ob Anfänger oder Turnierläufer. Wir hatten alle viel Spaß auf übersichtlichen Parcours. Mit vielen Pokalen und anschließendem Grillen wurde der Abend feuchtfröhlich, in geselliger Runde beschlossen.

19.10.2014 Agility-Turnier
Als Richter konnten wir Björn Bröker gewinnen. Er stellte anspruchsvolle aber angemessene Parcours, die eine breite Erfolgspalette hervorbrachten.
Das Wetter war für die Jahreszeit höchst erfreulich. Kurzum: Wir hatten eine gelungene Veranstaltung mit viel positiver Resonanz.

Bundessiegerprüfung in Meppen
Zum allerersten mal konnte unsere Ortsgruppe ein Team zur Bundessiegerprüfung schicken.
Detlef belegte mit Bella den 17. Platz bei 72 Startern.

Deutsche Meisterschaft der SV in Gernsheim
Hier nahmen teil: Gaby B. mit Lotte, Marina mit Jonny und Gaby E. mit Jobo.
Martina belegte den 9.Platz und Gaby E. den 25. Platz von insgesamt 160 Startern.

.

In stillem Gedenken

Walpurgis - Camping 2013

Leider hatte uns der Regen einen Strich durch die Rechnung gemacht..! Danach die Kälte...! Trotzdem, hielten ein paar Camper durch und wir ließen uns die gute Laune nicht verderben. Außerdem konnten wir Agi -Training abhalten, das uns dieses Jahr zu Gute kommt...!
Unsere " Pöhlder - Oder - Hüpfer " sind einfach klasse...!!

2012

Erstmalig nahm die Ortsgruppe an einem Agility- Regionalliga Turnier teil.
In den Orstgruppen Kaufungen, Erfurt und in Hessisch - Lichtenau konnten die Team`s ihr Können beweisen. Mit insgesammt 1341 Punkten sicherten Sie sich in der
Regionalliga - Nord, Gruppe Mitte, den 2. Platz.
Von 35 gestarteten Ortsgruppen, Deutschlandweit, belegten wir in der Rangliste
Platz 17...!!
Da kann man nur sagen... Hey, Ihr seid super......!

Jahresrückblick 2011



Nach 12 Jahren war es wieder soweit …!
Die Ortsgruppe lud am 9. Oktober zur Zucht- und Nachwuchsschau ein.

Unter Leitung von- und mit Heinz Brehm organisierten die Mitglieder eine gelungene Veranstaltung. Bei schönem aber kaltem Wetter waren die Schäferhunde in TOP Form,
somit konnten viele Hundeführer mit guten Bewertungen und Pokalen das Vereinsgelände verlassen.
Eine Tombola, Hauptpreis ein Mountainbike, kam bei den teilnehmenden 70 Sportlern gut an. Auch Vereinsmitglieder waren beim kauf von Losen anzutreffen.
Nun die große Frage: Wann ist die nächste Zucht- und Nachwuchsschau?
Na, schauen wir mal......




Heinz Brehm, der selbst an zahlreichen Zuchtschauen sehr erfolgreich teilgenommen hat, erhielt in diesem Jahr das SV - Züchter - Abzeichen.



SV - Züchter - Abzeichen

Verleihungsurkunde in Bronze und Silber
an Heinz Brehm
Zwinger vom Harzer Grubenlicht
am 18.02.2011 verliehen worden




Da kann man nur sagen: „Herzlichen Glückwunsch"
(wo sind nur all die Jahre geblieben?)


Unter dem Motto:
Die erste Hürde ist genommen,
haben zwei Agilitysportler ihre Übungsleiterlizenz Agility abgeschlossen.

Agility Trainer - Seminar 2011

HERZBERG.Die Ortsgruppe Herzberg gehört zu der Landesgruppe Niedersachsen, in der es 116 eingetragene Deutsche Schäferhundvereine gibt. Im Februar fand auf dem Vereinsgelände in Herzberg/ Pöhlde ein Trainerseminar statt. Dort konnten Sportler ihre
" Übungsleiterlizenz Agility " erwerben. Es war die erste Prüfung dieser Art, die in der Landesgruppe angeboten wurde. Aus diesem Grund war die Nachfrage groß. Aus den Ortsgruppen Rhüden und sogar aus Holzminden kamen Hundesportler. Eine Agility- Richterin aus dem Hessischen Raum nahm die Prüfung ab und meinte:
" Die Ortsgruppe Herzberg schreibt Geschichte" , denn in dieser Landesgruppe gibt es nun erstmals SV-Trainer mit Agility Übungslizenz. Sie konnte sieben Prüflingen ein
" Bestanden" im " Praxisteil Agility" aussprechen. Weitere Prüfungsanforderungen müssen noch gemeistert werden, aber die erste Hürde ist genommen. Aus der Ortsgruppe nahmen Angelika Dietrich , Heike Barke und Gaby Ehrenberger den Sachkundenachweis entgegen.

Im Jahr 2010

Erstes offizielles Agility-Turnier am 23. Oktober
Vor drei Jahren begann es in der Ortsgruppe Herzberg mit Agility, einer Hundesportart, die immer mehr Hundehalter interessiert. Nach zwei erfolgreich durchgeführten Fun-Turnieren organisierten die Mitglieder nun das erste offizielle Turnier, zu dem eine Richterin aus Berlin anreiste. Die Ankündigung des Turniers fand eine gute Resonanz, auch außerhalb des Landkreises. Von den insgesamt 85 Teams kamen viele aus benachbarten Kreisen, aber auch aus Holzminden und Kassel hatte man sich frühmorgens auf den Weg nach Pöhlde gemacht. Lange vor dem Beginn um 9 Uhr hatten die Teilnehmer ihre Zelte aufgebaut und sich im Gelände umgeschaut. Noch früher waren fleißige Vereinsmitglieder tätig gewesen und hatten die Vorbereitungen beendet, die schon um halb 7 Uhr begonnen hatten. Je nach Disziplin, A-Lauf oder Jumping, und nach Könnergrad wurden die Geräte in dem von der Richterin vorgeschriebenen Parcours aufgestellt. Hürden, Slalom, Wippe, Tunnel, Weitsprung und A-Wand sollten in der schnellstmöglichen Zeit genommen werden. Nach dem Messen der Länge des Parcours und dem Festlegen der Sollzeit konnte es losgehen. Mit Geschicklichkeit und Gehorsam der Vierbeiner absolvierten die Starter den Parcours. Nach sechs Stunden intensiven Wettkampfs konnte die Richterin die Sieger beglückwünschen. Von sechs aktiven Agility-Mitgliedern der
Ortsgruppe „Pöhlder-Oder-Hüpfer“ platzierten sich drei. Nun fragt Ihr Euch, wieso Pöhlder-Oder-Hüpfer? Das kam so: Wir brauchten einen Mannschaftsnamen für ein Agility-Turnier. Da unser Übungsplatz auch scherzhaft „Hoppe-Platz“ genannt wird und wir direkt an dem Fluss „Oder“ trainieren, hatten wir ganz schnell einen Namen gefunden. Die
„Pöhlder-Oder-Hüpfer“



40 Jahre Ortsgruppe Herzberg

SV-Zeitung des Vereins für Deutsche Schäferhunde

SV-Zeitung des Vereins für Deutsche Schäferhunde 

Im Jahr 2009
Ja, so lange gibt es uns schon. Einige können sich bestimmt noch daran erinnern,
damals …... wie alles angefangen hat.
(scrollt mal die Seite runter, dort seht Ihr einige Bilder) In diesem Jahr hatten sich die Vereinsmitglieder vorgenommen: WIR FEIERN DAS GANZE JAHR und das haben wir auch gemacht. Es wurden viele Veranstaltungen durchgeführt, Hunderennen und Ferienpassaktion sowie Besuch im Seniorenheim und Tierschutzspende und und und. Es war einiges los, aber mit Hilfe der Sportfreunde in unserer OG ist jeder Event außerordentlich gut gelungen. Denn, wie heißt es so schön, „Ohne Fleiß kein Preis“. Ob bei der Hundeausbildung oder im Vereinsleben, Teamarbeit ist der Grundstein, auf den ein Verein mit seinen Mitgliedern bauen sollte.
Also dann „HAPPY BIRTHDAY“ Ortsgruppe Herzberg!

18.10.09 Gemischte Hundeschau





Das war für einige Vereinsmitglieder und andere Hundefreunde mal was ganz anderes: in einem Ring seinen Vierbeiner zur Schau stellen und bewerten zu lassen. Ob Rassehund oder Mischling, jeder konnte teilnehmen. Super war, dass ein Gründungsmitglied sich bereit erklärte, als Laienrichter mitzuwirken. Horst Grosser war einer von den Hundesportlern, die vor 40 Jahren die Ortsgruppe Herzberg zum Leben erweckten. Ein Grund mehr, den heutigen Tag zu feiern. Mit Medaillen und Pokalen verließen viele Hundehalter stolz das Vereinsgelände. WAS FÜR EIN TAG !!!!!

4.10.09 Das 2.Agility-Fun-Turnier

Mit 50 Startern haben wir unser 2. Agility-Fun-Turnier ausgerichtet. Neben dem Spaß war es quasi die Generalprobe, denn für das nächste Jahr ist ein offizielles Turnier geplant. So konnten sich noch einmal einige Mitglieder in ihren Ämtern üben. Funktioniert die Zeitmessanlage? Und klappt alles im Richterzelt? Und … und … und …? Es ist an vieles zu denken, man will ja schließlich alles richtig machen!
Jedenfalls bei diesem Turnier ist es super gelaufen (okay, ein paar Kleinigkeiten müssen noch verbessert werden) und wir können mit gutem Gewissen sagen: Das kann unser Verein mit seinen Mitgliedern!!!
Nächstes Jahr erwarten wir noch mehr Starterteams und hoffen, dass das Wetter mitspielt und die Teilnehmer wieder beste Bedingungen vorfinden, so dass es für alle wieder ein schöner Tag wird.

15.08.09 OG besucht Seniorenheim

Agility – Hunde zu Besuch im Seniorenheim Villa Juesheide
Mitglieder der Ortsgruppe sind der Einladung von Familie Kern, eine Agility – Vorführung zu präsentieren, gern gefolgt. Alles, was für den Hindernisparcours mit Slalom, Weitsprung benötigt wurde, fand auf einem Anhänger seinen Platz, auch die Hürden und Tunnel wurden nicht vergessen und nach Herzberg transportiert, wo alles schnell aufgebaut wurde.
Als die Senioren zum Schauen auf das schöne Gelände der Villa gebracht wurden, konnte man ihnen die Vorfreude am Leuchten und Funkeln der Augen ansehen. Einige äußerten dies auch: „Wir sind schon richtig aufgeregt und freuen uns seit Tagen darauf!“ oder: „Ich hatte auch mal einen Hund, aber so was habe ich noch nicht gesehen.“ Nach einer kurzen Begrüßungsrede ging es dann auch los.
Jedes Mal, wenn ein Hund über den Parcours flitzte, waren alle begeistert und klatschten vor Freude in die Hände. Es war für einige Hunde eine neue Erfahrung, vor Publikum zu arbeiten. Die Ablenkung wurde noch verstärkt, als viele Senioren mit Eis in der Hand am Parcoursrand saßen. Als nach gut einer Stunde das Ende der Vorführung verkündet wurde, hörte man viel Bedauern: „O schade! Was, schon vorbei?“. Die Enttäuschung verging aber rasch, als einige Hundeführer mit ihren Hunden durch die Reihen gingen und die Hunde sich streicheln ließen.
Für die Senioren sowie für uns war es ein schöner Nachmittag, der mit gemeinsamem Grillen in der Villa Juesheide seinen Ausklang fand.

27.07.09 Ferienpassaktion

Ferienpassaktion auf unserem Vereinsgelände!
Montags um 15 Uhr sollten sie kommen. Unsere Ferienkinder. Wir hatten schon einiges vorbereitet, z.B. die Schnitzeljagd durch die Kiesgrube und Stockbrotteig. Von zehn angemeldeten Jugendlichen waren es dann leider nur sechs, die kamen und ihren Spaß hatten. Mit Vereinshunden und Ferienhunden ging es durch die Kiesgrube, dann auf einen Hindernisparcours, der von Hund oder Mensch (auch beiden zusammen) überwunden werden musste.
Beim Backen der Hundekekse waren nicht nur Kinderhände am Kneten und Rollen, auch Vereinsmitglieder hatten Teig an ihren Händen. Es war eine lustige Runde. Beim Basteln vom Hundespielzeug wurde es etwas schwieriger. Dort brauchte der eine oder andere etwas Hilfe. Zum Schluss war jeder sehr stolz auf das angefertigte Zerrseil.
Als einige Eltern ihre Kinder abholen wollten, saßen die noch vergnügt beim Stockbrot- grillen. Es dauerte eine ganze Weile, bis sie sich auf den Heimweg machten. Als zum Schluss einige sagten: „Das war die schönste Ferienaktion, an der ich teilgenommen habe!“ war auch die Freude der OG – Mitglieder groß, denn die Mühe hatte sich gelohnt.

28.06.09 Landesjugendzeltlager besucht OG

120 Kinder und Jugendliche besuchen Hundesportfreunde auf dem Hundeplatz!
Nacheinander trudelten die Jugendlichen vom Landesjugendzeltlager der Rassegeflügelzüchter im Landesverband Hannover bei uns ein. Vom Zeltdorf, beim Dorfgemeinschaftshaus in Pöhlde, war es nur ein kleiner Fußmarsch bis zu unserem Vereinsgelände. Aus diesem Grund hatten sich der DVG Scharzfeld und die OG Herzberg zusammengeschlossen, um eine Hundvorführung in den Bereichen Agility, Obedience und Schutzdienst zu präsentieren.
Auf unserem kleinen Agility – Platz wurden die Kinderaugen zum Leuchten gebracht. Kleine und große Hunde bekamen sehr viel Beifall und man hörte es sagen: „ Ich habe auch einen Hund zu Hause. Ich auch ……..“
Danach ging es auf das große Vereinsgelände. Dort zeigte der DVG Scharzfeld sein Können in den Bereichen Obedience und Schutzdienst. Zum Abschluss kamen noch ein paar Schäferhundwelpen zum Streicheln in die Kinderschar, das fanden dann alle richtig toll. Einige konnten sich nur schweren Herzens von den wuscheligen Vierbeinern wieder trennen.

Wettkampfspannung ganz besonderer Art !

Durch Anregung von Jörg Pfleger veranstaltete die OG ihr 1. Hunderennen auf dem Vereinsgelände. Am Sonntag den 19. April 2009 konnten unsere vierbeinigen Freunde ihre Laufgeschwindigkeit unter Beweis stellen. Die Rennstrecke war mit Absperrband markiert und zwischen START und ZIEL lagen 50 m. Die Regeln waren einfach: Um den Hund schnell ins Ziel zu Locken, war alles erlaubt. Rufen , Ballwerfen, in die Hände klatschen oder mit einer Bratwurst animieren, man durfte nur nicht die Rennstrecke betreten. Viele Hunde liefen deshalb zielbewusst auf Ihre Besitzer zu. Einige meinten nach der Startlinie dem Flatterband ausweichen zu müssen, also einen Bogen zu machen, und dann doch noch die Ziellinie zu überqueren. Andere schnupperten erst mal im Gras, es roch doch so toll nach Artgenossen. so hatte der eine oder andere Hund seine ganz besondere Art, diese 50 Meter zu bewältigen. Nach 3 Stunden Wettkampfspannung mit anschließender Siegerehrung wurde es auf dem Vereinsglände wieder ruhiger. Als alles abgebaut und aufgeräumt war, saßen die Mitglieder in geselliger Runde zusammen und ließen den Tag Revue passieren.

Spende an den Tierschutz

Verein für Deutsche Schäferhunde überreichte am
7. April 2009 eine Spende an den Tierschutz- Herzberg.
Am 21. März 09 veranstalteten die Hundessportler einen ERSTE HILFE KURS am Hund.
Frau Schröder aus der Tierpraxis Dr. Ingo Nitsch gab vielen Interressierten fachkundige Auskunft, wobei der Schäferhund- Dummy bei so manchen Aktionen gute Dienste tat. Ohren, Pfoten und Druckverbände, das Abbinden stark blutender Beinwunden, wie der verletzte Hund gelagert werden sollte und vieles mehr. Einige Verbände konnten zum Schluss an drei Vereinshunden von Seminar-Teilnehmern geübt werden. Der Vorstand vom Verein für Deutsche Schäferhunde bedankte sich auf diesem Wege, bei Frau Schröder und den vielen Besuchern die es ermöglicht haben, einen Betrag von 175 Euro dem Tierschutz Herzberg zu überreichen.


28.02.09 wurde die Grillsaison eröffnet.

Um 19 Uhr 30 starteten 16 Vereinsmitglieder bei Nieselregen eine Nachtwanderung rund um Pöhlde. Da der Schnee leider schon getaut war, mussten wir teils matschige, teils noch vereiste Wege in Kauf nehmen. Dementssprechend sahen natürlich unsere Schuhe aus, von den Hunden ganz zu schweigen - schlimm. Aber wir hatten unseren Spaß dabei. Im Vereinsheim angekommen, glühte schon der Grill. Es gab eigentlich nur Bratwürstchen - doch die schmeckten nach der langen Grillpause ganz hervorragend,und das so ganz rustikal " Würstchen im Brötchen" auf der Faust. Als der Heißhunger gestillt war, fand der eine oder andere leckere Rest irgendwie seinen Weg auch in einen Hundemagen. So wird dieser Abend manchem Vierbeiner und allen Zweibeinern in guter Erinnerung bleiben, bis es wieder heißt: Auf zum fröhlichen Wandern!

25.01.2009

Treffen im Vereinsheim mit Pöhlder Landwirten und Jagdpächter
Es ist immer das letzte Wochenende im Januar, dann heißt es „Sonntag Morgen ist Vespern im Vereinsheim der OG-Herzberg“. Auf diesem Wege möchten sich die Hundesportler bei den Landwirten bedanken. Denn für unsere Fährtenhunde brauchen wir Übungsgelände, Felder und Wiesen, die wir in Absprache mit den Landwirten benutzen dürfen.
Na dann, bis zum nächsten Jahr !!!

17.01.2009

SV-Zeitung des Vereins für Deutsche Schäferhunde

SV-Zeitung des Vereins für Deutsche Schäferhunde 

Mittlerweile schon zur 40. Jahreshauptversammlung trafen sich die Mitglieder, ein schönes Ereignis.
Eigentlich war es eine Versammlung wie jede andere auch, die Tagesordnung wurde wie jedes Jahr abgearbeitet.
Aber…… dieses Mal gab es zwei Höhepunkte:
Die offizielle Bekanntgabe der eigenen Homepage vom „Verein für Deutsche Schäferhunde Ortsgruppe Herzberg“. www. schäferhunde-herzberg.de
Mit der Präsenz im Internet soll der Verein noch bekannter gemacht und Interessierte über das vielfältige Angebot informiert werden. So ergänzt die Homepage die Mund-zu-Mund-Propaganda.
Des Weiteren hat der Verein ein ALTES SCHÄTZCHEN bekommen. Das SCHÄTZCHEN ist 80 Jahre alt und ist eine

SV-Zeitung des Vereins für Deutsche Schäferhunde
Jubiläums – Ausgabe vom 20. April 1929
aus Anlass des 30 jähr. Bestehen des SV
1899 – 1929


Die Mitglieder waren sehr erstaunt über solch eine gut erhaltene alte Ausgabe, jeder musste erst mal hineinschauen. Der Vorstand wird dieses SCHÄTZCHEN gut aufbewahren und in Ehren halten.

 

Vorstand der
Jahreshauptversammlung am 17.01.09

Ausbildungswart Werner Wiese,
Jugendwart Martin Wiese,
Kassenwart Dagmar Dietrich,
2. Vorsitzender Ronald Merz,
Schriftführerin Angelika Dietrich,
1. Vorsitzender Willi Dietrich
Zuchtwart Siegmund Brämer.

 

2008 Am 24.09.2008 fand das 1. Agility – Fun – Turnier statt. Alle Vereinsmitglieder halfen bei der Ausrichtung. Fast 40 Teilnehmer aus vielen anderen Vereinen kamen, um ihr Können mit dem Vierbeinern zu zeigen. Manche Teams starteten zum allerersten Mal und konnten somit erste Turniererfahrungen sammeln. Am Ende konnten die Mitglieder stolz auf die Ortsgruppe sein, es war fast alles gut gelungen. Einiges muss noch verbessert werden, aber wie heißt es so schön: Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen !!!

 

Seitdem gibt es im Verein für Deutsche Schäferhunde OG – Herzberg Agility. Schäferhunde, Andersrassige und Mischlingshunde haben Spaß mit dem Hundeführer in ihrer Ausbildungsparte zu arbeiten. Denn nur wer Spaß an der Arbeit hat, hat auch Erfolg.

 

Im Jahre 2007 beschloss der Verein eine weitere Hundesportart einzuführen. Es sollte Agility sein. Nach monatelanger Vorbereitung war am 18.08.2007 der erste Schnupperkurs. Knapp 30 Sportfreunde fanden an diesem Samstag den Weg zum Hundeplatz Herzberg / Pöhlde. Es war ein super Erfolg.

 

1999 Zum 30 jährigen Bestehen veranstaltete die Ortsgruppe Herzberg / Pöhlde eine große Sonderschau.

 

 

Mit einer großen Schäferhundtorte.

 

Ein geschmückter Anhänger, ausgestattet mit vielen Pokalen, und viele Teilnehmer - es war eine hervorragende Veranstaltung.

 

Ein Jahr nach dem andern verging, die Bäume, die das Übungsgelände umsäumten, wurden größer und größer. Neue Mitglieder kamen, andere veränderten sich und gingen. Bald bestand der Verein für Deutsche Schäferhunde OG – Herzberg dreißig Jahre, ein Grund zum Feiern.

 

Mit einem großen Übungsgelände und einem schönem Vereinsheim übte die OG – Herzberg strebsam mit ihren Hunden weiter. Aber auch Weihnachtsfeiern und Faschingsfeten haben auf dem Vereinsgelände stattgefunden.

 

1983 bekamen die Hundesportler einen herben Rückschlag. Wettergott Petrus meinte es nicht gut mit ihnen. Die Oder trat über ihre Ufer und überflutete das Übungsgelände samt Vereinsheim. Mitglieder besorgten Boote, damit sie retten konnten, was es noch zu retten gab. Alle halfen und die Gemeinschaft hielt zusammen, denn nach Regen kommt auch wieder die Sonne. So war es dann auch, am Ende wurde alles wieder gut.

 

 

1982 veranstalteten die Mitglieder eine Sonderschau mit großem Erfolg.

 

 

Juli 1976 begann der Bau von einem neuen Vereinsheim. Stein auf Stein mit allem Drum und Dran.

 

 

Es vergingen die Jahre mit Pokalwettkämpfen und vielen anderen Prüfungen. Der Verein bekam immer mehr Zuspruch, viele junge Hundefreunde fanden Gefallen an dieser Sportart. Die Mitgliederzahl stieg auf 55 Hundesportler an, das Vereinsheim wurde zu klein. Es musste ein neues Übungsgelände gefunden werden. Man wurde fündig, kurz vor Pöhlde an der Oder.

 

Als 1970 die Schützenfeste vorbei waren, bereitete sich die OG auf die Schutzhund – Sommerprüfung vor. Zitat aus einem damaligem Zeitungsartikel: Ein relativ junger Zusammenschluss interessierter Hundesportfreunde, hat sich in nur wenigen Monaten in seiner „Branche“ weit über Herzberg hinaus Anerkennung erworben.

 

Das war eine positive Werbung für einen jungen Verein. Weitere Festumzüge folgten, zu sehen waren weinrote Jogginganzüge mit ihren Vierbeinern in Herzberg und Pöhlde.

 

Schon im nächsten Jahr nahm die OG – Herzberg an Schützenfestumzügen teil. In weinroten Jogginganzügen sah man sie in Sieber durch die Straßen ziehen. Die gut erzogenen Schäferhunde, beeindruckten die am Straßenrand stehenden Zuschauer sehr.

 

Unser Verein Gründungsjahr 1969 !!!!!

Im Jahre 1969 trafen sich Hundesportler und gründeten den Verein für Deutsche Schäferhunde. Zu den Gründungsmitgliedern gehörten unter anderem: Hanns Lutze, Horst Großer, Siegfried Salemon und Ernst Füllgrabe. In der Kornstraße, Herzberger Aue, fanden ca. 30 Schäferhundfreunde ein geeignetes Übungsgelände mit Vereinsheim.